Zum Hauptinhalt springen.

Das Logo vom Kompetenzzentrum Ladybird.

" Wo Vernunft und Menschlichkeit versagen, kann Politik nicht weit sein. "Gerald Dunkl (* 1959, österreichischer Psychologe und Aphoristiker)

 Herzlich Willkommen in unserer neuen Rubrik, welche sich im August 2015 als Notwendig erwies.

Unsere Erlebnisse der letzten Wochen veranlassen uns Zivilcourage, Menschlichkeit und soziales Verhalten zum Wohle der Gemeinschaft hier offen und transparent zu halten. Wie der Name schon beinhaltet herrscht hier ein Ungleichgewicht, wie die öffentlichen Gelder "(un)gerecht" verteilt werden.

Die politischen VertreterInnen sind derzeitig nicht unserer Sichtweise. Jedoch die Menschen in Kärnten haben Stärke, Mut und gesellschaftliche Verantwortung bewiesen. Auch große wirtschaftliche TrägerInnen haben ihr soziales Engagement umgehend, unbürokratisch und verlässlich in Taten umgesetzt.

Im August 2015 hat die Firma Ronacher in Himmelberg mit Judith Poeck und Heimo Ronacher das Kompetenzzentrum Ladybird vor dem Aus gerettet. Dafür danken wir von Herzen und regen die PolitikerInnen an, über deren Scheitern nachzudenken.

Das Logo von Renault Ronacher aus Feldkirchen.

Dank der Medien wie der Kleinen Zeitung (Frau Michaela Auer) konnte Transparenz über die Sorgen einer wichtigen sozialen Einrichtung geschaffen werden.

Es gab auch viele Einzelpersonen, welche spontan Spenden einbrachten. Als besonderes "Saures" ist zu benennen ein Schulkind, welches Betreuung im Ladybird in Anspruch nimmt. Sie brachte uns über € 2 ihres eigenen Jausengeldes.

Auszüge von Antwortschreiben öffentlicher Stellen, Behörden und politischen VertreterInnen

ohne Namen, ohne Kommentare ...

" Gerne nimmt der Herr ... jedoch die Gelegenheit wahr, Ihnen und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kompetenzzentrums Ladybird für Ihren beeindruckenden Einsatz aufrichtig zu danken. Er wünscht Ihnen alles erdenklich Gute und sendet Ihnen seine besten Grüße. "

" Abschließend darf darauf hingewiesen werden, dass in Anbetracht der budgetären Rahmenbedingungen und der damit einhergehenden umfassenden Einsparungserfordernisse es insbesondere außerhalb der unmittelbaren gesetzlichen Pflichtleistungen unvermeidbar zu empfindlichen Kürzungen bzw. Einstellung einzelner Fördermaßnahmen kommen wird müssen. Aus diesem Grund dürfen wir Sie ersuchen, diesen Umstand bei der Planung Ihres künftigen Leistungsangebotes unbedingt zu berücksichtigen. "

" Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die erforderliche Unmittelbarkeit der Förderung begünstigter Zwecke nicht erfüllt ist, wenn lediglich die Voraussetzungen für eine gemeinnützige Betätigung anderer Körperschaften geschaffen wird.

Ihr Antrag kann daher leider nicht gefördert werden.

Wir bedauern Ihnen keine besseren Nachrichten überbringen zu können, wünschen Ihnen und Ihrer Organisation dennoch alles Gute. "

... aber kritisch angemerkt

  • Kann Lob und Anmerkung die Miete bezahlen?
  • Können Krisen der KlientInnen in einer Beratungsstelle budgetär eingeplant werden?
  • Irreführende Antwortschreiben lenken auch vom Thema ab.